Mein alternativer Text

#Hightechmacher

Fraunhofer IKTS

Das Fraunhofer-Institut für Keramische Technologien und Systeme IKTS betreibt anwendungsorientierte Forschung für Hochleistungskeramik. Die drei Standorte in Dresden und Hermsdorf (Thüringen) formen gemeinsam das größte Keramikforschungsinstitut Europas.

Unternehmen

Fraunhofer-Institut für Keramische Technologien und Systeme
Michael-Faraday-Straße 1
07629 Hermsdorf
GERMANY

Unsere Produkte

Mit umfassendem Know-how auf den Gebieten Werkstoffwissenschaften, Fertigungstechnologien, Systemintegration sowie Werkstoff- und Prozessanalytik verbindet das Fraunhofer IKTS verschiedene Technologiewelten um kundenspezifische Lösungen zu erarbeiten. Diese kommen in den Bereichen Maschinenbau und Fahrzeugtechnik, Energie, Umwelt- und Verfahrenstechnik, Material- und Prozessanalyse, Werkstoffe und Verfahren, Bio- und Medizintechnik, Optik sowie Elektronik und Mikrosysteme zum Einsatz.

Mein alternativer Text

Team Spirit

Das Fraunhofer-Institut für Keramische Technologien und Systeme bietet engagierten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern anspruchsvolle Aufgaben mit Verantwortung und Gestaltungsspielraum. Wir verstehen die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchs als wesentliches Element unserer Tätigkeit.

Warum gerade Wir?

Was würde der Welt fehlen, wenn es unser Unternehmen nicht geben würde?

Die Fraunhofer-Gesellschaft ist die größte Forschungsorganisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Und deswegen hat die Arbeit unserer Forschenden und Entwicklungsteams großen Einfluss auf das zukünftige Leben der Menschen. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege. Wir erfinden Zukunft.

Am Fraunhofer-Institut für Keramische Technologien und Systeme IKTS werden Membranen entwickelt, mit denen man Wasser bis auf die kleinsten Nanopartikel reinigen oder Sauerstoff abtrennen kann. Wir können hochreine Oxidkeramik aus Nanopulvern für die Medizintechnik erzeugen und daraus zum Beispiel Zahnimplantate und Gelenkprothesen herstellen. In Europa haben wir die modernste Anlage zum Gießen keramischer Folien. Diese kommen in der Mikroelektronik oder im Energiesektor zum Einsatz. Mit unserer Keramischen Batterie haben wir einen nachhaltigen Energiespeicher entwickelt, der im Rahmen der Energiewende eine wichtige Rolle bei der Nutzung „grüner“ Stromquellen leisten kann.

Was macht für uns das CAMPUS Gefühl aus?

Als stolzes Gründungsmitglied des Tridelta Campus Hermsdorf sind wir sicher, dass wir nur durch gemeinsame Anstrengungen am Standort etwas bewirken können. Jedes der Mitgliedsunternehmen hat eigene Stärken, die es zu nutzen gilt. Die Vernetzung und die Zusammenarbeit wird in Zukunft bei der Suche nach Fachkräften und bei der Gestaltung eines lebenswerten Hermsdorfs immer mehr an Bedeutung gewinnen. Wir freuen uns darauf, unseren Beitrag dabei zu leisten.

Worauf sind wir stolz?

Das Fraunhofer IKTS hat für seine Spitzenforschung schon einige Preise gewonnen, auf die wir natürlich stolz sind. Im Jahr 2017 erhielten wir den Joseph-von-Fraunhofer-Preis für die weltbeste Nanofiltrationsmembran für eine nachhaltige Wasseraufbereitung. Den Thüringer Forschungspreis 2019 bekamen wir für unsere Keramische Batterie. Aber am stolzesten sind wir auf unsere Mitarbeitenden. Von den Führungskräften bis zu den Azubis und Studierenden, ob Forschende oder technische Mitarbeitende, nicht zuletzt das Verwaltungspersonal - sie alle leisten einen wichtigen Beitrag dabei, Lösungen für Herausforderungen zu finden, die die Menschen aktuell bewegen.

Welche Karriere- und Entwicklungsmöglichkeiten bieten wir an?

Am Fraunhofer IKTS liegt uns Ihre persönliche Entwicklung am Herzen. Sie haben hier die Chance in modernsten Laboren an brandaktuellen Themen zu arbeiten. Gute Auszubildende wollen wir natürlich bei uns behalten und bieten Ihnen nach Möglichkeit eine Anstellung an. Sie können sich anschließend bei uns zum Techniker oder Meister weiterbilden. Studierende können am Fraunhofer IKTS Bachelor- und Masterarbeiten verfassen und dann bei uns nach und nach aufsteigen und Projekte, Gruppen und sogar Abteilungen leiten.

Ausbildungen und Studium ab 2020:

Aktuell (Stand September 2019) bieten wir Ausbildungsstellen zum Industriekeramiker/in Anlagentechnik sowie zum Prüftechnologen/-in Keramik bei uns am Institut an. Bedarfsabhängig werden bei uns zudem auch Chemie- und Physiklaboranten ausgebildet. Durch die Lehrtätigkeit von Prof. Voigt und Prof. Stelter haben wir eine enge Anbindung an die Friedrich-Schiller-Universität und die Ernst-Abbe-Hochschule in Jena. Für uns sind die Studiengänge Werkstofftechnik (EAH) sowie Technische Chemie und Umweltchemie (Uni Jena) besonders relevant, aber auch Studierende der Chemie, Physik und Werkstoffwissenschaften anderer Hochschulen können ihre Facharbeiten an unserem Institut durchführen und sich anschließend bei uns in der Projektarbeit einbringen.

Direkter Kontakt

Fraunhofer-Institut für Keramische Technologien und Systeme
Michael-Faraday-Straße 1
07629 Hermsdorf

Tel: 0366014 93010

https://www.ikts.fraunhofer.de/
https://www.ikts.fraunhofer.de/de/karriere.html